Herzlich willkommen im Jahr 2015

Weihnachtsquadrille der Stall-Jugend

Am 2. Weihnachtstag haben sich die Reiterinnen und Reiter zur alljährlichen Weihnachtsquadrille getroffen. Die erste Stunde übte fleißig um nächstes Jahr in der großen Stunde dabei sein zu können. In der zweiten Stunde ritten elf Reiterinnen und Reiter in passendem Weihnachtsoutfit.



Anne hat den Trainer A bestanden!

Die ersten drei Wochen im Dezember war Anne mit ihrer Stute Carla an der Landesreit- und Fahrschule in Langenfeld. Sie hat dort den Trainer A Leistungssport abgelegt. Nach drei anstrengenden Wochen mit zwei Prüfungstagen kann sie auf ihrem Zeugnis nun ausschließlich sehr gute und gute Noten vorweisen.

Wir freuen uns sehr, dass Anne diesen Schritt erfolgreich gemeistert hat und wünschen ihr alles Gute.


Weihnachtsturnier

Am vierten Advent haben 24 Reiterinnen und Reiter ihre Pferde gesattelt und sich in vier Abteilungen einer sechsköpfigen Richtergruppe gestellt. Verschiedene Fragen und Geschicklichkeitsaufgaben sollten gelöst werden. Alle erhielten einen Pokal und eine Schleife.

In der ersten Abteilung siegte Emily Hunke. In der zweiten Abteilung hatte Anna Schumacher die Nase vorn. Carola Hetzel führte die dritte Abteilung an und Paulo Derendorf ritt in der vierten Abteilung an der Spitze.

Der Nikolaus war da!

Am 6. Dezember hat der Nikolaus auch den Reitstall Albers/Dams besucht. Die Stall-Jugend begann den Abend mit Reiterspielen in zwei Teams. Nachdem die Jugendlichen ihr Können und Geschick unter Beweis stellen konnten, kam gegen 18 Uhr der Nikolaus mit dem Knecht Ruprecht eingeritten. Besinnliche Stimmung kam auf, als alle gemeinsam einige Nikolauslieder sangen und es anschließend Geschenke gab. Im Anschluss trafen sich alle im Reiterstübchen um Weckmann zu essen. Gemeinsam mit Eltern, Großeltern und Geschwistern klang der Abend langsam aus.

Sparclubleerung

Am Samstagabend trafen sich 41 der 60 Sparer im Reitstübchen um die Auszahlung des gesparten Geldes zu feiern. Das erste Mal wurde Susanne Sparkönigin und über die Verlosung mit fast 500 Preisen freute sich jeder. Den Hauptgewinn sicherte sich Marja.

Wir bedanken uns bei Margret und Kim für die tolle Arbeit und wünschen dem neuen Trio viel Erfolg für die nächsten Jahre. Katharina und Evi werden ab nun Kim unterstützen.

Ein besonderer Dank gilt Marion, die 19 Jahre lang bei Leerungen und Sparfesten ein Teil Ihrer freien Zeit für den Sparclub gab. In diesem Jahr hat Sie das Amt an Kim weitergeben.
Herzlichen Dank!

 Lehrgang in den Herbstferien

In den Herbstferien nahmen 21 Reiterinnen und Reiter an einem Lehrgang teil. Am Vormittag wurden die theoretischen Kenntnisse, das praktische Reiten und der Umgang mit dem Pferd trainiert. Die Teilnehmer hatten viel Spaß und freuen sich auf den nächsten Lehrgang.

Stürmischer Herbstritt des Reitstalles Albers/Dams

Trotz der herbstlichen Wetterkapriolen ließen es sich die 33 Reiter nicht nehmen, am geplanten Herbstritt teilzunehmen. Es wurde in drei Feldern geritten, wobei das dritte Feld für die Jugend bestimmt war. Begleitet wurden alle von einem Planwagen, auf dem die Zuschauer es sich bequem machten.

Die sturm- und regenerprobten Reiter machten sich um 11 Uhr auf den Weg Richtung Xanten, wo es über abgemähte Maisfelder und durch die Hees ging. Am Xantener Krankenhaus gab es wegen einer kräftigen Regenschauer nur einen kurzen Stopp und einen Satteltrunk. Danach machte man sich auf den Heimweg und gegen 13.30 Uhr erreichten alle wieder den heimischen Stall.

Nachdem alle Pferde versorgt waren, ging es ins Reiterstübchen, wo es das obligatorische Grünkohlessen gab. Anschließend ließ man den Tag noch gemütlich in geselliger Runde ausklingen.

Überraschung zum 70. Geburtstag

Am Freitag haben wir uns mit fünf Pferden und der Standarte sowie 15 Reiterfreunden auf den Weg zu unserem Reiterkollegen Heinrich gemacht. Er wurde 70 Jahre alt.
Die Überraschung war uns gelungen, denn er war sprachlos.

Wir waren beim Uedemer Herbstausritt dabei!

Uedem hatte geladen zum Herbstritt, schon hatten Hubert, Tobias, Ivonne und Birgitt ihre Pferde auf dem Hänger. Der dritte Hänger war für Aron und Mark reserviert und der vierte Hänger transportierte die Kutsche. Somit fuhren Winny, Gabi und Rolf auch mit nach Uedem. Karin und Filou kamen nach.

Um 10.30 Uhr war Abritt. Wir sind geschlossen im ersten Feld mit geritten. Wir waren 13 Reiter. Das Schritt und Trabfeld war mit sieben Reitern besetzt. Desweiteren gab es noch ein geführtes Schrittfeld mit zehn Teilnehmern.

Thomas führte mit seinem Vollblut unser Feld an. Es ging über viele Felder und grüne Wege bis in den Tüschenwald. Eine große Runde durch den Wald führte uns wieder Richtung Bahndamm, wo das letzte Feld auf uns wartete. Drei abgeerntete Maisfelder hintereinander boten eine fast endlose Galoppstrecke und die Reiter kamen auf Ihre Kosten. Danach ging es zurück zum Reitstall Wirtz.

Zum Abschluss des Rittes gab es Würstchen mit Brötchen sowie Kuchen und Kaffee.


Es war ein schöner und anspruchsvoller Ausritt. Die Reiterinnen und Reiter sowie die Kutschfahrer vom Reitstall Albers/Dams freuen sich schon auf das nächste Jahr.

O-Ritt am 3.Oktober im Reitstall Albers/Dams

Bei gutem Wetter machten sich am Samstag 30 Reiterinnen und Reiter in dreier Gruppen auf den Weg in den Latzenbusch und die Hees. Das erste Spiel war im Latzenbusch aufgebaut. Zehn Giftpflanzen sollte der richtige Name zugeordnet werden. Dann ging es weiter zur Wäscheleine um Socken so schnell wie möglich aufzuhängen. Weiteres Geschick der Reiter und Pferde wurde beim Stiefelweitwurf, Wassertragen und Teebeutelschleudern getestet. Desweitern war ein Staffellauf und der römische Basar im Team zu bewältigen. Am Ende des Tages freuten sich Hubert, Christin und Daniela über den Sieg. Mit wenigen Punkten Vorsprung rangierten sie sich vor Melanie, Anne und Denise die sich mit Gaby, Lucia und Jana den zweiten Rang teilen.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, ohne die ein solcher Tag nicht möglich wäre. Ein weiterer Dank gilt den Jumps, die dieses Jahr den O-Ritt ausgerichtet haben.

Lehrgang der Erwachsenen an zwei Wochenenden

An den vergangenen zwei Wochenenden nahmen zwölf Teilnehmerinnen an einem Kurzlehrgang teil. Einige neue Tipps und viel Spaß bei der Arbeit mit dem Pferd zeigten den Teilnehmern den richtigen Weg.

Tagesausflug der Stall-Jugend

Hoch hinaus ging es am Samstag für die Reitjugend des Reitstalles Albers/Dams . Mit 20 Jugendlichen machten sich die Betreuer auf den Weg nach Duisburg in den Kletterpark „Tree2Tree“. Dort konnte man auf verschiedenen Parcouren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sein Können unter Beweis stellen. Nach einer kurzen Einweisung hieß es dann, ab auf die Piste bzw. Bäume und souverän wurden Hindernisse in schwindelnder Höhe überwunden. Nach diesem anstrengenden Erlebnis hatte man sich den Besuch bei einer bekannten Fastfood-Kette redlich verdient und anschließend machte man sich auf den Heimweg.

Schleifensammeln auf dem Veener Turnier

Am Samstag haben einige Reiterinnen vom Reitstall Albers/Dams an dem Jubiliäumsreitertag auf dem Bergweg teilgenommen. Ulla hat mit Rasmus einen tollen Sieg im Caprilli-Test erritten, desweiteren wurden sie dritte in der E-Dressur Ü30 und in der Dressur Kür. Außerdem belegte Ulla zusammen mit Lucia einen fünften Platz im Jump and Dog. Carina nahm mit Chupa Chup an dem Caprilli-Test und dem Dressurreiter E teil. Sie belegte in beiden Prüfungen den vierten Platz. Kim ritt mit Lady ebenfalls diese Prüfungen und erreichte einen fünften und siebten Platz. Kristin und Dispenz erritten einen sechsten Platz in der Dressur Kür. Friederike hatte Flaneur gesattelt und freute sich im Caprilli-Test über einen fünften Platz, im Springen über den sechsten Platz und über den achten Platz in der Dressurreiter E. Unsere jüngste Reiterin Aurora erritt mit Vince und der Hilfe von Daniela einen tollen zweiten Platz im Führzügel WB. Daniela wurde mit ihrem Vince zweite in der Dressurreiter A und zusammen mit Kerstin vierte im Jump and Dog.

2-Tagesritt zum RV Xanten

Am alljährlichen 2-Tagesritt des Reitstalles Albers/Dams nahmen 28 Reiter, 19 Radfahrer, eine Kutsche und ein Bagagewagen teil. Gegen halb vier ist man losgeritten bzw. losgefahren, um zur Reithalle des RV Xanten zu gelangen. Nicht einmal diverse Wolkenbrüche konnten die große Gruppe aufhalten. Dort angekommen, wurden die Gäste erst einmal vom 1. Vorsitzenden Franz-Josef Fell recht herzlich begrüßt. Nach einem leckeren Abendessen verbrachten die Jugendlichen gemeinsam mit den Erwachsenen einen schönen Spieleabend in der Halle und um Mitternacht hieß es für die Jugend, auf zur Nachtwanderung. Am nächsten morgen wurden nach dem Frühstück die Pferde gesattelt und man machte sich wieder auf den Heimweg. An diesem Tag hatte man mehr Glück mit dem Wetter und alle erreichten am Nachmittag wohlbehalten den heimischen Stall.

 Nicole und Marcel haben sich getraut!

Unsere Einstallerin Nicole Dormoolen hat am 15. August Marcel Mork geheiratet. Natürlich waren einige Reiterinnen und Reiter mit Pferd an der Mühle um das frisch vermählte Paar zur Gaststätte zu begleiten. Bei gutem Wetter freute sich das Paar über die Fahrt in der Kutsche und wurde von der Standarte begleitet.

Wir wünschen den beiden alles Gute und viel Glück für die Zukunft!

Kim hat das RA 4 bestanden!

Nachdem Kim bei der Reitabzeichenabnahme Anfang des Jahres leider das Springen nicht geschafft hat, war es drei Monate später in Tönisvorst umso besser. Mit einer 7,8 legte Kim die Teilprüfung Springen ab und bekam ihr RA 4 ausgehändigt. Wir freuen uns sehr für Kim und wünschen Lady und ihr viel Erfolg für die gemeinsame Zukunft.

Highlight in Veen!

Ein einzigartiges Erlebnis war die Silberhochzeit der Eheleute Birgitt und Winfried Dams. Die Besitzer des Reitstalles Albers/Dams in Veen hatten zu einem Wortgottesdienst in freier Natur und anschließendem Empfang in ihre Reithalle eingeladen.
Um 13.00 Uhr trafen sich alle Einstaller, Verwandte, Freunde und Nachbarn auf dem festlich gekränzten Hof der Familie. Nachdem das Silberpaar in einer Kutsche, gezogen von 2 Friesen, Platz genommen hatte, ging es endlich los. 45 Reiter, 47 Radfahrer und ein Planwagen machten sich auf den Weg zu einer entfernt liegenden Wiese, wo bereits viele Gäste und der Pfarrer warteten. Als sich alle Gäste und Pferde im Halbkreis um den schön geschmückten Altar aufgestellt hatten, begann der Wortgottesdienst. Zwischendurch minutenlanges Schweigen, als das Lied „Es hängt ein Pferdehalfter an der Wand“ erklang. Anschließend fand eine Pferdesegnung (das älteste Pferd ist 33 Jahre alt) durch den Pfarrer statt.
Es war eine traumhafte Kulisse und selbst der Wettergott meinte es gut an diesem Tag. Danach setzte sich die lange Kolonne wieder in Bewegung und es ging zurück zur Reithalle, wo noch bis in die frühen Morgenstunden in einer toll dekorierten Halle gefeiert wurde.

Springstunde im Wald mit anschießendem Grillen

Bei gutem Wetter und optimalen Bodenverhältnissen gingen am Pfingstmontag sieben Reiterinnen und Reiter zur Springstunde in den  Latzenbusch. Zuerst wurde in der Abteilung geübt und dann nahm jeder einzelne Sprünge und später auch Hindernisfolgen. Ohne große Probleme und Stürze erreichten alle Reiterinnen und Reiter gegen 18.00 Uhr den Reitstall. Mit allen zusammen wurde anschließend gegrillt und die Ereignisse des Springen noch mal besprochen. Alle freuen sich schon mal auf nächste Mal und auch einige neue Reiter wollen dann dazukommen.

Familientag beim Reitstall Albers/Dams

Bei bestem Wetter fand am letzten Sonntag der Familientag des Reitstall Albers-Dams statt. Es nahmen 38 ReiterInnen, 54 FahrradfahrerInnen und 16 Personen auf dem Planwagen daran teil. Der Weg führte alle Richtung Bönninghardt zur Pauen´s Sandkuhl, wo die erste Pause gemacht wurde, anschließend ging es über die Feldwege von Hamb zur Reitanlage Graf-Haeseler für eine weitere Pause, bevor der Weg zurück zum Reitstall Albers-Dams führte. Nachdem alle Reiter Ihre Pferde versorgt hatten, wurde der Grill angeschmissen. Die mitgebrachten Salate und Nachtische boten eine große Auswahl, sodass für jeden etwas Leckeres dabei war. Alles in Allem war es ein gelungener Tag.

Reitabzeichenabnahme am 12.04.2015

Am Sonntag legten 13 Prüflinge ihre Reitabzeichen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung RA 3 – 7 ab.
Nachdem die beiden Richter Frau Luczack und Herr Claßen den Basispass abgenommen hatten, stellten alle Prüflinge sich und Ihre Pferde in der Dressur vor. Die Stationsprüfung stellte sich zusammen aus der Bodenarbeit, der Reitlehre und der Sportlehre. Im Anschluss sattelten die Prüflinge erneut Ihre Pferde und das Springen stand an. Nachdem der letzte Reiter die Ziellinie durchritten hatte erfolgte die Urkundenübergabe.
Über das RA 7 freute sich Florian Becker.
Das RA 6 wurde von Laura Gooßens , Janna Gooßens und Antonia Paaßen absolviert.
Das RA5 wurde von Carolin Schwarz, Jana Herden, Lara Holland, Pia Kempkes, Ronja Bernert und Felizitas Klippstein absolviert.
Es wurde das RA 4 von Daniela Schemel und Gaby Susen (dressurspezifisch) erfolgreich abgelegt.
Über das RA 3 freute sich Tobias Keisers.
Den Basispass legten Laura Gooßens, Janna Gooßens, Antonia Paaßen, Jana Herden, Lara Holland, Pia Kempkes, Ronja Bernert und Felizitas Klippstein ab.
Wir bedanken uns bei allen Helfern für die tolle Unterstützung.

Abzeichenlehrgang für die Jugend in den Osterferien

Zwei Wochen lang wurden alle Jugendlichen auf ihr Reitabzeichen vorbereitet. Mit Spaß in den Dressur-, Spring- und Theoriestunden lernten alle viel dazu. Bodenarbeit, Reitlehre und Pferdefütterung waren nur einige Themen der Theorieeinheiten.

Abzeichenlehrgang an drei Wochenenden

In Vorbereitung auf die Abzeichenabnahme im April haben sich 13 Reiterinnen und Reiter getroffen um ihre reiterlichen Fähigkeiten zu verbessern.
Unter der Leitung von Rudi Lodewick arbeiteten die Reiterinnen und Reiter an der Durchlässigkeit ihrer Pferde und an der Rittigkeit im Springpacours.
Mit Spaß vergingen die Stunden wie im Flug und die Reiterinnen und Reiter freuen sich auf ein Wiedersehen.


Kunterbuntes in der Reithalle

Wieder einmal waren die Narren los. In der Reithalle Albers/Dams trafen sich die Jecken zum alljährlichen Kostümreiten. Der Fantasie waren natürlich keine Grenzen gesetzt und so wurden fleißig Kostüme für Pferd und Reiter genäht. In mehreren Gruppen stellten sich die Reiter einer fachkundigen Jury.
Jeder Teilnehmer erhielt einen kleinen Preis und anschließend ließ man den Tag gemütlich in der Kantine ausklingen.

Die erste Abteilung gewann BVB-Fan Florian. Auf dem zweiten Rang platzierte sich Zebra Sarina mit der Rangerin Vanessa. Dahinter die Eisprinzessin Aurora mit Olaf und dem Elch Geza.

In der zweiten Abteilung siegte Seppel Jana mit Seppel Whoopi, gefolgt von Esel I-Aah (Ronja) und Tigga. Auf dem dritten Platz das Sklett Pia mit Pferd Mark.

In der dritten Abteilung siegte Teufel Margret mit (B)Engel Tom vor den drei kleinen Schweinchen Ulla, Marion und Jutta. Auf dem dritten Platz Rotkäppchen Laura mit ihrer Wölfin Escapada.

In der letzten Abteilung überzeugte Musikant Heinrich mit seinen drei Freunden die Jury. Auf dem zweiten Platz Piratin Ruth mit ihrem Earl. Dahinter Baywatch-Rettungsschwimmerin Anne.



Stallmeisterschaft des Reitstall Albers-Dams

48 Reiter und Reiterinnen im Alter zwischen 10 und 70 Jahren gingen am vergangenen Sonntag bei der diesjährigen Stallmeisterschaft des Reitstall Albers-Dams an den Start. Sie stellten sich der Richterin Aggi Willems im Dressurreiterwettbewerb der Klassen E oder A, einem Geschicklichkeitswettbewerb oder einem Stil-Springparcour. Jeder Reiter bzw. jede Reiterin musste an zwei Prüfungen teilnehmen, die zum Gesamtergebnis führen sollten.
Die Stimmung war sehr gut bei Allen, auch wenn bei dem ein oder anderen Lampenfieber auf kam. Andere hingegen zeigten Ihren Ehrgeiz, sodass spannende Wettkämpfe gezeigt wurden.
Von allen Reitern siegte Jennifer Freitag im Dressurreiterwettbewerb der Klasse E. Beim Dressurreiterwettbewerb der Klasse A gewann Daniela Schemel. im Geschicklichkeitswettbewerb der Klasse E hat Carina Schepers die gestellten Aufgaben mit den wenigsten Fehlern bewältigt und im Geschicklichkeitswettbewerb der Klasse A hatte Gaby Susen die Nase vorn. Das Stil-Springen über 60 cm entschied Johanna Dickerboom für sich und im 80 cm Springen konnte Lina Pastoors den stilsichersten Ritt zeigen.
Im Gesamtergebnis siegte in der Kategorie „Junioren (2002 und jünger)“ Hanna Mührmann mit Nevada bei den „Jungen Reitern (2001 und älter)“ war Johanna Dickerboom mit El Mambo vorne. Daniela Schemel mit Vincenzo siegte in der Gruppe der „Reiter/innen U3
5“. Bei den „Reiter/innen Ü45“ konnte Ulla Dormoolen mit Rasmus die Konkurrenz auf die Plätze verweisen.
Alle Reiter bekamen eine Schleife und einen Pokal als Erinnerung für die tolle Leistung. So ging ein super Tag zu Ende.


Das Reitabzeichen der Klassen 6,7,8 und 9 im Reitstall

Der erste Sonntag im neuen Jahr wurde bei uns von 21 Reiterinnen genutzt, um die Reitabzeichen FN 6,7,8 und 9 zu absolvieren.
Die Woche vorher wurde die Theorie gelernt, täglich geritten um den Prüfungsanforderungen bestehen zu können. Die Pferde wurden auf Hochglanz gestriegelt und die Stiefel geputzt. Der Prüfungstag begann mit der Dressur, in einzelnen Abteilungen stellten sich die Reiterinnen und Reiter der Richterin. In einer kleinen Pause bauten Helfer den Parcours auf und die Reitabzeichen 6 und 7 absolvierten ihr Springen. Anschließend ging es zur Theorie.
Eltern, Geschwister, Großeltern und Freunde waren gekommen um schließlich allen zu ihrer bestandenen Prüfung zu gratulieren. Erleichtert und glücklich nahmen die Prüflinge ihre Urkunden und Anstecknadeln entgegen.

Das RA 6 bestanden Johanna Dickerboom, Jennifer Freitag, Mirke Ehmann, Ronja Bernert, Pia Kemkes, Jannick Scholten und Lisa-Marie Westermann.

Das RA 7 erlangten Jacqueline Bundt, Cosima Rogmann, Katrin Myja, Sarah Schröder und Hannah Mürmann.

Mit dem RA 8 können sich Vanessa Härke, Aaliyah Keisers, Mia Bleckmann, Marie Quindeau und Elke Böttner schmücken.

Marah Cremer, Aurora Ehren, Jule Vanslenbrouck und Melacara Orselt legten die Prüfung zum RA 9 erfolgreich ab.